Sehr geehrte Eltern!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus / COVID-19 möchte ich Sie informieren, dass ich

  • im Falle einer Schließung der Praxis durch die Behörden oder
  • im Falle, dass Sie selbst oder Ihr Kind nicht persönlich in die Praxis kommen können,

einen telefonischen sowie einen Online-Beratungsdienst anbiete.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief.

Ich wünsche uns allen alles Gute für diese schwierige Zeit!

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Renate Hintersteiner


Klinische Psychologin

Gesundheitspsychologin

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologin (BÖP)

Neuropsychologin

Wahlpsychologin für alle Kassen


Das Angebot der Praxis richtet sich an Kinder und Jugendliche
von 0 -18 Jahren sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte.




Kinder, Jugendliche und deren Familien stehen im Laufe ihrer Entwicklung vor den verschiedensten Herausforderungen und Aufgaben. Im Allgemeinen können auftretende Probleme und Schwierigkeiten im Alltag innerhalb der Familie bewältigt werden. Doch manchmal kann es sein, dass man mit den eigenen Möglichkeiten nicht mehr weiterkommt. Dann empfiehlt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Oft ist es sinnvoll, nicht erst zu warten, bis man mit „seinem Latein am Ende ist“ und nicht mehr weiter weiß, sondern sich schon zu einem Zeitpunkt Unterstützung zu holen, bevor eine Situation gänzlich eskaliert

 

[Diagnostik] 

Zeigen sich Auffälligkeiten im Verlauf der kindlichen Entwicklung, so erfolgt im Rahmen einer umfassenden psychologischen Diagnostik eine Abklärung der Fähigkeiten, Stärken, Schwächen und der Persönlichkeitsstruktur des Kindes. Dadurch wird ein klareres Verständnis für die Schwierigkeiten des Kindes oder Jugendlichen gewonnen und eine eventuell notwendige weitere Behandlung kann individuell geplant werden.

 

[Beratung und Behandlung]

Bei der psychologischen Behandlung wird ein individuell auf das Kind abgestimmter Behandlungsplan erstellt. Die psychologischen Interventionen umfassen neben Gesprächen und Trainings auch spielerische und kreative Methoden. Die festgelegten Behandlungsziele werden laufend den Fortschritten des Kindes angepasst und mit den Eltern besprochen.

Die Beratung der Eltern stellt insbesondere bei jüngeren Kindern einen wesentlichen Teil der Behandlung dar. Im Rahmen von Gesprächen wird erarbeitet, wie Bezugspersonen durch eigenes Verhalten helfen und positiven Einfluss auf Kinder und Jugendliche nehmen können.

Ziel einer Behandlung ist es

    vorhandenes Entwicklungspotenzial zu erkennen und zu fördern

    Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung von Krisen und Problemen zu unterstützen

    Entlastung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu schaffen

    Handlungskompetenzen von Eltern und Kindern zu stärken

    neue Bewältigungsstrategien innerhalb der Familie gemeinsam zu erarbeiten.



 [Als Kinder-, Jugend- und Familienpsychologin kann ich Ihnen
  bei folgenden Fragen weiterhelfen:]

    Erziehungsfragen

    Entwicklungsverzögerungen

    Probleme im Rahmen von chronischen und neurologischen Erkrankungen

    schulische Probleme (Lernschwierigkeiten, Prüfungsängste, Konzentrationsprobleme,
    Teilleistungsstörungen …)

    familiäre Veränderungen (Trennung, Scheidung, Patchworkfamilien …)

    Verhaltensauffälligkeiten (Aggressionen, depressive Verstimmung, Einnässen, Ängste,
    Aufmerksamkeitsschwäche, Hyperaktivität …)

    Auffälligkeiten im Sozialverhalten (Gehemmtheit, Isolation, Rückzug, Eifersucht …)

    psychosomatische Krankheiten (Kopfschmerzen, Bauchweh …)